Theologische Fakultät an der Universität Leipzig

Die Theologische Fakultät der Universität Leipzig wurde 1409 gegründet und ist damit eine der ältesten theologischen Fakultäten Deutschlands. Sie ist ein Ort der wissenschaftlichen Forschung und Lehre, aber auch der persönlichen Begegnung von Studierenden und Lehrenden aus ganz Deutschland, dem europäischen und außereuropäischen Ausland. Die Theologische Fakultät der Universität Leipzig widmet sich in vielfältiger Weise den religiösen Traditionen des Christentums als eine der wichtigsten Grundlagen der abendländischen Kultur und sieht ihre Aufgabe darin, die lebendige christliche Botschaft in der Gesellschaft wissenschaftlich zu reflektieren und künftige Pfarrer/innen und Lehrer/innen auf ihre Aufgaben in der sächsischen Landeskirche, aber auch in anderen Landeskirchen und Orten der Gesellschaft, vorzubereiten. Dabei verfolgt sie ein interdisziplinäres Profil und arbeitet eng mit einer Vielzahl verwandter wissenschaftlicher Fachbereiche zusammen. Besonderheiten sind Ausbildungs- und Forschungsprofile im Bereich Reformation, Kirche in der osteuropäischen Diaspora, Judaistik und Religionssoziologie.

Es stehen folgende Studiengänge zur Auswahl:

  • Pfarramtsstudium ( Abschluss: Erste theologische Dienstprüfung [Kirchliches Examen])
  • Diplomstudiengang Evangelische Theologie
  • Lehramtsstudiengänge evangelische Religion (auch als Lehramtserweiterungsfach)

    • Staatsprüfung Grundschulen
    • Staatsprüfung Mittelschulen
    • Staatsprüfung Sonderpädagogik
    • Staatsprüfung Höheres Lehramt an Gymnasien

  • Postgradualer Studiengang Liturgiewissenschaft (M.A.)

Studentin Theologie (Pfarrerin) A.-M. Beuchel

Anne-Marie Beuchel studiert Theologie: „Ich studiere Theologie, weil es mein Wunsch ist, später Pfarrerin zu werden …“

Student Theologie B. Schubert

Benedict Schubert studiert Theologie: „Ich studiere gern Theologie, weil es ein abwechslungsreiches und vielseitiges Studium ist, mit vielen Verbindungen zu anderen geisteswissenschaftlichen Fächern …“