Pflegefachmann / frau

Ab dem Schuljahr 2020/2021 werden die Ausbildungen der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege, und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege in einer generalistischen Ausbildung zusammengelegt. Pflegefachfrauen/ Pflegefachmänner sind verantwortlich für die Planung, Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses bei Menschen aller Altersklassen und in den Unterschiedlichsten Einrichtungen und Diensten. Sie werden sowohl in der ambulanten Betreuung, wie auch in stationären Einrichtungen wie Pflegeheimen, in Krankenhäusern, in Tagesstätten oder auch im Hospiz tätig. Neben der Durchführung der Pflege, medizinischer Maßnahmen, Diagnostik, Therapie und präventiver Maßnahmen, der Einleitung von Sofortmaßnahmen werden Patienten und Angehörige z.B. auch beraten und angeleitet. Nach zwei Jahren der gemeinsamen Ausbildung ist es möglich sich für die Altenhilfe zu spezialisieren und den bekannten Abschluss zur Altenpfleger/ in vorzunehmen.

Die Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Schulstandorte: Dresden, Chemnitz, Leipzig, Niesky, Aue, Annaberg-Buchholz, Bautzen

Ausbildungseinrichtungen der Diakonie


zurück zur Übersicht: Berufsbilder

Pflegefachmann

Christian Schreiter, Pflegefachmann im Diakonissenkrankenhaus Dresden

Für den Beruf des Pflegefachmanns habe ich mich entschieden, weil es ein abwechslungsreicher, spannender, verantwortungsvoller und herausfordernder Beruf ist.

Pflegefachfrau

Ulrike Lange, Pflegefachfrau im APH Emmaus in Leipzig

Durch ein freiwilliges soziales Jahr in einem Altenheim, bin ich das erste Mal in Berührung mit Hochbetagten Menschen gekommen. In diesem Pflegeheim machte ich ausschließlich positive Erfahrungen, sowohl mit den Pflegebedürftigen, als auch mit dem Personal.